Review: Mozart Matinees Concert Siobhan Stagg, Mozarteum Orchester Salzburg, Raphaël Pichon
Salzburg Festival, August 2019

Salzburg Festival: Mozart Matinees with Mozarteum Orchester Salzburg conducted by Raphael Pichon, August 2019: 

“Das verdankt die über mehr als zwei Stunden prickelnde Aufführung vor allem auch einem Sextett junger Sängerinnen und Sänger, von denen man wünscht, sie mögen in der Salzburger Mozart-Zukunft ihr Wörtchen mitreden dürfen. Siobhan Staggs Sopran gewinnt mehr und mehr an Rundung und lyrischen Farben, seit sie 2014 Preisträgerin des Salzburger MozartWettbewerbs gewesen ist und eine beachtliche internationale Karriere gemacht hat.”

 

Translation: The thrilling performance is largely thanks to a sextet of young singers, which one hopes to hear more often in Salzburg’s Mozart future. Siobhan Stagg’s soprano has been gaining more and more roundness and lyrical colours since she was prizewinner of the Salzburg Mozart Competition in 2014. She has since made a significant international career.

 Karl Harb, SALZBURGER NACHRICHTEN.

“Energieschub am nächsten Morgen in der Mozart-Matinee… Der jüngste Barock-Musikstar Raphaël Pichon schürft auf dem Vor-Da-Ponte-Pfad Mozarts. Und wird mit seinen tollen Vokalsolisten beglückend sinnig wie sinnlich fündig. Eine dramaturgisch exzellente, musikalische Lehrstunde, die Flügel bekommt und verleiht. Und – wie in den frühen Salzburg-Zeiten – alsbald bei Harmonia Mundi auf CD erhältlich! Salzburg leuchtet, nicht nur in der Sonne.” 

Translation: Energetic boost the next morning in the Mozart matinee … The youngest Baroque music star Raphaël Pichon grazes on Mozart’s pre-Da-Ponte path with great vocal soloists – a dramaturgically excellent musical lesson who gets and gives wings. Salzburg shines, not only in the sunshine. 

Manuel Brug, DIE WELT.